Katze vermisst, was tun?

(Bilder von vermißten Tieren finden Sie im Anschluß an den Text! Bitte beachten Sie auch unsere Facebookseite, dort sind die Vermißtmeldungen am schnellsten verfügbar https://www.facebook.com/attis.tierschutz)

Im Vorfeld

Man kann im Vorfeld schon einiges tun, damit Miezi & Co. schnell wieder gefunden werden können, wenn sie mal vermisst werden:

  • lassen Sie ihr Tier unbedingt kennzeichnen!
     
  • Chip oder/und Tätowierung
    Ein Chip bietet den Vorteil, dass er in jeder Tierarztpraxis gelesen werden kann. Außerdem kann er auch nicht verblassen und unleserlich werden wie eine Tätowierung. Aber man kann ihn auch nicht sehen. Also kann der Finder Ihrer Katze auch nicht wissen, dass sie ein Zuhause hat. Deshalb ist auch eine Tätowierung praktisch, denn jeder dann sie sehen, wenn auch nicht immer lesen.
     
  • vergessen Sie nicht Ihr Tier registrieren zu lassen!
    Zuverlässige Partner sind
    "Tasso"(www.tasso.net)
    und das
    "deutsche Haustierregister" (www.registrier-dein-tier)
     
  • lassen Sie Ihr Tier kastrieren!
     
  • ein aktuelles Foto erleichtert die Suche ebenfalls!
     
  • stellen Sie Ihr Tier den Nachbarn vor, dann weiß jeder wo es daheim ist!

Aktive Suche


Aber nun zur aktiven Suche:

zuerst mal alle eigenen Räumlichkeiten, Keller, Dachboden, Garage, Abstellraum und die Lieblingsplätze absuchen. Den Wäschetrockner und den vorher offenen Kleiderschrank nicht vergessen.

dann bitten Sie Ihre Nachbarn in deren Räumen nachzusehen. Gehen Sie mit, denn ihr Tier ist Ihre Stimme gewöhnt und hat dann nicht so viel Angst!

  • stellen Sie nachts Futter für Ihr Tier nach draußen und achten Sie darauf, dass es eventuell auch ins Haus kann.
     
  • suchen Sie gründlich die Umgebung ab und rufen Sie nach dem vermissten Tier. Am besten mit Taschenlampe gegen Abend und in den frühen Morgenstunden, da sind die Umgebungsgeräusche leiser. Nehmen Sie zur Suche nur Leute mit, die Ihr Tier kennt und auch mag!
     
  • hängen Sie Wurfzettel mit Foto an stark frequentierten Orten in Ihrer Nähe auf. Aber holen Sie vorher die Genehmigung des Besitzers oder der Gemeinde ein, damit Sie Ärger vermeiden. Werfen Sie die Zettel auch in die Briefkästen Ihrer Nachbarn.
     
  • rufen Sie bei den Tierärzten, Tierschutzvereinen, Tierheimen und Tierkliniken in Ihrer näheren Umgebung an und schicken Sie auch dort Ihre Wurfzettel mit Foto hin. Denken Sie daran, ein persönlicher Besuch dort ist, wegen der starken Belastung des Personals, manchmal besser.
     
  • fragen Sie bei Polizei, Feuerwehr und Straßenmeisterei nach, da diese dafür zuständig sind, verletzte Tiere zum Tierarzt oder Tierklinik zu bringen oder sich um tote Tiere zu kümmern.
     
  • veröffentlichen Sie eine Suchmeldung in der Tagespresse oder dem Gemeindeanzeiger. Manchmal hilft auch der lokale Radiosender.
     
  • schalten Sie Suchmeldungen im Internet, z. B.
     
  • Sie können unter der Adresse webmaster@attis-tierschutz.de eine Suchmeldung an uns schicken, die hier mit der Angabe Ihrer Telefonnummer veröffentlicht wird. (Bitte versenden Sie keine PDF-Dateien, sondern Foto und Text getrennt. Auch das Tasso-Suchplakat veröffentlichen wir gerne.)
     
  • Wenn Sie Ihr Tier im Bereich Aichach oder Aichach-Land vermissen, wenden Sie sich bitte zusätzlich auch an Frau Scheffler, Tel.08251/8196814 oder schicken Sie ein e-mail an attis-aichach-info@attis-tierschutz.de
     

Eine Bitte:

Wenn Ihr Tier wieder glücklich zuhause ist, geben Sie uns bitte unbedingt Nachricht!

Aus Platzgründen löschen wir in Zukunft die Vermißtmeldungen nach 4 Wochen. Wenn eine Meldung weiter bestehen soll, bitten wir ebenfalls um eine Kontaktaufnahme!

Druckversion Druckversion | Sitemap
ATTiS e.V. Stadtsparkasse Augsburg,
IBAN: DE41 7205 0000 0000 0333 99,
BIC: AUGSDE77XXX